IR_Special

Heute präsentiere ich einen Rückblick auf den InterRegio-Verkehr auf der KBS 445.

Im 2-Stunden-Takt wurde die Relation Frankfurt – Münster bedient. Einige Züge wurden zeitweise über Düsseldorf nach Köln weitergeführt, andere weiter bis Norddeich Mole. Die Züge liefen zeitweise mit nur 5, meist aber 6-7 Wagen, aber auch Züge mit bis zu 9 Wagen waren zu beobachten. Zu Beginn wurde noch mit der BR 110 gefahren (jeweils 1 Lok kalt am Zugschluß), dann wurde umgestellt auf BR 112 mit Steuerwagen. Die Steuerwagen wurden dann wieder abgezogen, dafür dann 112`er im Sandwich-Betrieb und 1-2 Wagen mehr. Plötzlich musste dann – weil sich der Zug nicht rechnet – der IR-Verkehr auf dieser Relation eingestellt werden.
Als Ersatz kam dann ein RE Frankfurt – Siegen. Dieser wurde zeitweise mit mehr als 9 n-Wagen gefahren, zu Beginn auch noch mit 112 im Sandwich, dann mit 111 und 7-8 n-Wagen und Steuerwagen, später 111 mit 6 Dosto. Nachdem dann irgendwann die Vergabe an die HLB bekannt war, wurde zum Teil wieder von 111 und Dosto auf 110 mit n-Wagen reduziert, mittlerweile bedient die HLB die Strecke mit 5-teiligen Flirt´s.

Aber nun zu den Bildern:
110 302 hing kalt am Zugende von IR 2412, als er am Abend des 11.7.1997 auf dem Weg nach Münster durch den Rbf Dillenburg rollte.

Der IR 2416 wurde am 13.03.1998 von 112 140 geschoben, hier bei der Einfahrt Dillenburg.

Bei der Ausfahrt aus dem Bf Dillenburg kommt 112 113 (am Schluß 112 130) mit dem IR 2419 an der ehemaligen Stückgut-Abfertigung im Rbf Dillenburg vorbei.

Hier eine kuriose Sichtung: Am Schluß des IR 2419 waren hinter den Steuerwagen 2 Verstärkerwagen eingereiht worden. Hinten schiebt 112 130 nach. Rbf Dillenburg, 19.03.1998

Am 18.07.1998 war mit 112 039 eine Vertreterin der DR-Ausführung der BR 112 als Zuglok des IR 2419 von Münster nach Frankfurt unterwegs. Hier bei der Einfahrt in den Bf Dillenburg.

Am 9.02.1999 zog 110 144 den IR 2510 „Norderney“ nach Norddeich Mole, hier bei Niederscheld.

Der sonnige Morgen des 12.02.1999 führte 110 420 mit dem IR 2510 „Norderney“ an Herborn vorbei.

Sonne und Schnee – das muss genutzt werden. Der IR 2419 verziert den Vordergrund vor meiner Heimat. Das Schelder Wahrzeichen strahlt am 12.02.1999 auf dem „Gleichen“.

Neuschnee zierte das Gleisbett am Morgen des 15.02.1999, als 112 123 mit IR 2511 nach Frankfurt in den Bf Dillenburg einfährt.

Auch am 16.02.1999 hatte es geschneit. Also noch mal den 2511 auf´s Korn genommen. Mit 112 134 konnte sie bei Niederscheld abgelichtet werden.

Mit einem „Halberstädter“ direkt hinter der Lok verlässt 112 149 am 13.03.1999 den Bf Dillenburg.

Der 2417 nach Frankfurt rollt mit 112 155 am 10.02.2000 in den Bf Dillenburg ein.

Im Mai 2000 kam der IR 2514 Frankfurt – Münster – Düsseldorf – Köln mit 2 SNCF-Wagen an Niederscheld vorbei.



Auf dem Weg nach Frankfurt passiert 112 169 gerade mit dem 2511 ein Vorsignal für die Einfahrt in den Bf Herborn, 18.07.2000

Am 25.07.2001 zog der 2411 aus Norddeich mit 112 151 an Niederscheld vorbei.

Der letzte verbliebene IR im Sommerfahrplan 2002 war dann der IR 2411. Am 11.06.2002 verlässt er mit 112 146 an der Spitze den Bf Dillenburg.

Am 16.07.2002 sind bereits die ersten umlackierten Wagen im IR 2411, als er mit 112 123 (und am der Spitze 112 122) aus dem Bf Dillenburg einrollt.

Ausfahrt aus dem Bf Dillenburg für 112 153 am 25.07.2002 mit dem 2411

Kurz vor dem Ende sollte der 2411 mal wieder auf´s Bild. Im Rbf Dillenburg ist am 22.07.2002 112 179 zu sehen.

Das war dann der Anfang vom Ende. Im Sommerfahrplan 2001 wurde ein Großteil der IR durch den RE Frankfurt – Siegen ersetzt. Am 17.06.2001 kam einer dieser Züge mit 112 149 an der Spitze in den Bf Dillenburg eingefahren.


Es wurden dann auch die 112´er abgezogen…


Weiter dann mit diesen Garnituren...


...über diese hier…
Dann gings wieder zurück an die BR 110…
Bevor dann mit Fahrplanwechsel 2010/2011 die HLB übernahm:

Das war´s schon wieder.